Viel oder mehr Geld ist nicht mehr das wichtigste Kriterium für engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vielmehr zählen für den guten Mitarbeiter die individuelle Umsetzbarkeit der persönlichen Lebensziele sowie die Vereinbarkeit von Familie, Hobbys und Arbeit

In vielen Branchen ist das Wohlfühlen der Mitarbeiter einfach umsetzbar und in einigen Branchen ist es fast unmöglich. Unsere Erfahrung zeigt, dass auf jeden Fall in JEDER Branche der Wunsch der Angestellten zum FEELGOOD enorm gestiegen ist. Dieser neue Umgang mit der Arbeitskraft des Menschen geht auch mit einer neuen und angepassten Leit- und Lebenskultur der Unternehmensleitung einher und bedarf ein wenig Anpassung. 

In diesem Seminar werden Lösungen und Wege zum Feelgood der Mitarbeiter aufgezeigt.

Zielgruppe sind Führungskräfte aller Ebenen sowie Investoren und Eigentümer.

 

 

Drucken E-Mail

 Selbstführung - Kompetenz - Stressmanagement und Ressourcenstärkung für Führungskräfte

Idee
Nur ein gesunder Mensch kann die heute erforderlichen Leistungen erbringen. Gesund bleiben oder gesünder werden, mit der im Menschen vorhandenen Energie, ist heute mit geringem Aufwand möglich. Das tägliche Umfeld kann nur in einem bestimmten Rahmen den eigenen Bedürfnissen angepasst werden und in diesem Bereich gibt es Optimierungschancen, die erkannt und weiter entwickelt werden müssen.

Als führende Kraft stehen Sie in der Verantwortung und im Spannungsfeld verschiedener Erwartungen.

Drucken E-Mail

 

ProjektleiterInnen sind wie eine Scheibe Schinken im Kontaktgrill.

Von oben und unten wird eingeheizt.

Dies ist die Realität und diese wird sich in jedem Projekt, mehr oder weniger intensiv, wiederfinden. Gerade erfahrene Projektleiter kennen diese Thematik und befinden sich in einer besonderen Position. Zum Einen haben sie bereits Techniken und Methoden gegen den Druck entwickelt und zum Anderen birgen diese Verhaltensregeln oft bei den Auftraggebern die Gefahr, nicht oder nur wenig motiviert und für das Team motivierend zu sein. Projektleiter, die bisher wenig oder keine Leitung inne hatten, kommen oft mental schnell an ihre Grenzen und wirken dann fahrig und unkonzentriert.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen